DIE FÜNFTE GENERATION:  Das Jahr 1990 steht für die deutsch-deutsche Wiedervereinigung. Es ist ein Jahr des Aufbruchs, aber auch eine Zeit der Umwälzung und der Unsicherheit. Eine Gruppe radikaler und zu allem entschlossener, ehemaliger DDR Militärs plant im Geheimen, die Grenze zur Bundesrepublik erneut aufzubauen. Dieses Mal soll die Mauer noch effektiver, brutaler und stets tödlich sein. Die demokratischen Gegenspieler versuchen den Plan zu durchkreuzen. Nie wieder soll Deutschland geteilt sein. Können sie den Wettlauf gegen die Zeit gewinnen

 

Todesstrafe:   In Hessen ist die Todesstrafe im Artikel 21 der Landesverfassung noch immer festgeschrieben - das ist keine Fiktion, sondern traurige Realität. Lediglich europäisches Recht und Bundesrecht stehen der Anwendung entgegen.

Doch was wenn sich daran etwas ändert?
Im folgenden Roman wird die Geschichte vom Aufstieg einer radikalen Partei erzählt, die sowohl die Bundestagswahlen als auch die Landtagswahlen in Hessen gewinnt. Ein fanatischer Staatsanwalt, Mitglied jener Partei, will mit allen Mitteln die Todesstrafe vollstrecken lassen.  Sein Opfer: Simon Brown, ein junger Mann, der durch unglückliche Umstände in die Fänge der Justiz geraten ist.
Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt …
Die Geschichte beruht auf dem tatsächlich in der hessischen Verfassung existierenden ARTIKEL 21. In diesem Paragraf wird die Anwendung der Todesstrafe in Deutschland noch immer gefordert.

 

Aufstand der Huren:  Prostitution und Doppelmoral. Beides ist untrennbar miteinander verbunden. Doch was, wenn die Sexarbeiterinnen ihren Dienst verweigern?

Emma, die Hauptfigur dieser Geschichte, durchlebt die ganze Bandbreite des horizontalen Gewerbes. Auf ihrer gefährlichen Reise erfährt sie viel über ihre Mitmenschen, aber auch über sich selbst. Im packenden Finale eröffnen sich für sie und ihre Mitstreiterinnen neue Wege. Von der Politik enttäuscht, nehmen sie ihr Recht selber in die Hand.